Florian Steiner, Ingo Gasser und Günther Hlebaina – drei erfolgreiche Hoteliers und Gastronomen stellen sich vor und geben uns einen kleinen Einblick in das Leben eines Hoteliers.

 

Florian Steiner
Vom Lehrling zum Hotelmanager

Angefangen hat der gebürtige Lienzer mit einer Lehre zum Restaurantfachmann. Seine ersten Stopps waren im „Stanglwirt“ und im „Hotel Astoria“ in Seefeld, bevor er wieder nach Lienz zurückkehrte. Im „Dolomitengolf Hotel & Spa“ hat er 2005 als Chef de Rang angefangen, ehe er den Posten des Restaurantleiters übernahm. Seit mittlerweile acht Jahren ist er Hotelmanager des „Dolomitengolf Suites“.

 

 

Ingo Gasser
Vom Praktikanten zum Hotelmanager

Seine ersten touristischen Erfahrungen machte der gebürtige Osttiroler als Praktikant im „Defereggental Hotel und Resort“ im Zuge seiner Ausbildung an der Tourismusschule in St. Johann. Nach seinem Abschluss hat er Erfahrungen beim „Stanglwirt“ und der „Tenne“ gesammelt, bevor er nach Osttirol ins „Defereggental Hotel und Resort“ zurückkehrte. Dort kletterte er die Karriereleiter ganz nach oben und sammelte Erfahrungen in verschiedensten Bereichen, unter anderem als Barkeeper. Seit 2011 ist der gerade einmal 34-Jährige Manager des Hotels.

 

Günther Hlebaina
Vom Skilehrer zum Hotelbesitzer

Günther Hlebaina begann seine Karriere in der Gastronomie als Quereinsteiger: In den 1980ern arbeitete der junge Steirer als Skilehrer im damaligen „Aparthotel Achensee“. Nach der Gründung seiner eigenen Skischule mit integriertem Sportshop und Skiverleih stieg er dann in die Hotellerie ein. Heute ist er Hoteleigentümer vom Kinder- & Familienparadies „Sporthotel Achensee“ und dem Erwachsenenhotel „Das Kronthaler“.

 

 

Bilder: Das Kronthaler, Martin Lugger

Weitere Beiträge