fbpx

Die Reise durch Österreichs Weinregionen führt Eurogast-Experte Clemens Brugner diesmal ins Weinland Steiermark. Wein, Kulinarik, Bilderbuchlandschaft bei unserer Verkostung am Weingut Elsnegg in Gamlitz.

Text: Clemens Brugner

 

Steiermark

Der Weinbau ist in der Steiermark ebenso vielfältig wie seine Winzer mit ihren individuellen Philosophien, Weine zu keltern. Die Vielfalt an Rebsorten und Lagen bietet uns Weinliebhabern eine breite Palette an brillant fruchtigen und saftigen Weinen. Welschriesling und Muskateller als Terrassen- und Aperitifweine, Burgunder als vielseitige Speisenbegleiter, Sauvignons als Botschafter der großartigen steirischen Weinlagen und Randsorten wie Traminer aus Klöch, Riesling aus dem Sausal oder die Rotweine aus der Oststeiermark runden den Genusskorb der Steiermark ab.

Die Steirer haben ihre Weine schon immer über Gastronomie und Kulinarik zu den Kunden transportiert, ein sichtlich erfolgreicher Weg. So hat das Weingut Elsnegg in Gamlitz einen kleinen, feinen Buschenschank am Weingut dabei, das Weingut Engel in Tieschen kombiniert Wein und Kulinarik mit einem alljährlichen Musikfestival und die Domäne Hirschmugl am Seggauberg bietet Hochzeitspaaren unvergessliche Nächte.

 

Weingut Elsnegg, Gamlitz, Südsteiermark

Bim Verkosten der Weine wird klar: Der Ehrgeiz der Familie ist groß, es ist eine klare, hochwertige Betriebslinie erkennbar. Ob klassisch frisch, fruchtig oder tiefgründig und charakterstark: Die edlen Tropfen zählen zu den Topprodukten der Region.

Genießer schätzen an der Klassiklinie vor allem ihre Jugendlichkeit, die in fruchtigen Noten und Trinkfreude zum Ausdruck kommt. Die große Sortenpalette reicht von Welschriesling, Weißburgunder, Morillon über primärfruchtige Sorten wie Muskateller, Sauvignon Blanc und Rheinriesling bis zu kräftigen Speisenbegleitern mit Lagerpotenzial wie Gelber Traminer und Grauburgunder.

Außergewöhnliche Weinlagen mit den unterschiedlichsten Mikroklimaten sowie der Wechsel verschiedener Böden auf engstem Raum bilden die Grundlage. Im Ertrag stehen faszinierende Rieden wie Urlkogel, Edelbach und Eckberg. Die daraus entstehenden Weine sind konturiert mit eigenständiger Persönlichkeit, Finesse, Eleganz und Sortentypizität.

Probieren kann man die unterschiedlichen Genussfreuden im Verkostungsraum am Eckberg, der jeden Weineinkauf zum Erlebnis macht. Ein Besuch bietet mehr als die Möglichkeit, erlesene Weine zu kaufen: Auch die kulinarische Reiseroute führt auf der Südsteirischen Weinstraße zu den Elsneggs. Die Buschenschank gilt bei Südsteiermark-Fans schon lange Zeit als beliebter Treffpunkt.

 

Muskateller Arte Styria 2020

Florale Noten, Holunderblüte, Melisse und Limette, lebendiger, eleganter Trinkfluss, zarter Schmelz, langer fruchtiger Nachhall.

 

Morillon Arte Styria 2020

Frische Orangenfrucht, kan-dierte Mandeln, saftig, zart nach Honigmelone, elegant, feine Fruchtsüße, finessenreiche Struktur, mineralisches Finish.

 

Sauvignon Blanc Arte Styria 2020

Einladend duftig nach Stachelbeere, florale Würze, am Gaumen knackig und animierend, feine Pikanz, weiße Birne, im Abgang ein Touch gelber Paprika.

 

Grauburgunder Ried Eckberg 2020

Helles Kupfergelb, feine weiße Kernobstnuancen Dörrobst und ein Hauch von Karamell, äußerst elegant, hohes Reifepotenzial.

 

Sauvignon Blanc Ried Urlkogel 2020

Aromen von Cassis, Grapefruit und Stachelbeeren. Saftig, fruchtsüßer Kern, frischer Säure-bogen, elegant und gut anhaftend, zarte Paprikaschote im Nachhall

 

© Michael Rathmayr

Weitere Beiträge