Das Thema Wurst ist so vielfältig, wie es ihrer Sorten gibt. Aber auch wenn wir in unseren Fleischtheken exzellente Wurstwaren führen, gibt es auch Köchinnen und Köche, die die Zutaten zum eigenhändigen Wursten bei uns kaufen.
Wursten kann eigentlich jeder, sagen die Profis. Und es macht Spaß. Allerdings sind ein wenig Übung, das richtige Gerät, absolute Hygiene und ausreichende Kühlung der Fleisch- und Fettstücke wichtig.

Reinhard Gorfer, Chef im Restaurant Natur Gourmet in Garsten, verwendet für seine Würste Fleisch aus eigener Zucht. Saftig soll sie sein, die Wurst, knackig und würzig. Für Gorfer gibt es einen speziellen Anlass, den Fleischwolf zu drehen: „Jedes Jahr zur Weihnachtszeit produzieren wir auf unserem Hof eigene Würste, und dies schon seit 13 Jahren!“, erzählt der Haubenkoch. Die Würste werden gerne im Restaurant verzehrt, zum Großteil aber ab Hof für das traditionelle Würstl-Essen am Heiligen Abend gekauft.

Wenn aber doch der Heißhunger einmal zu groß wird, gibt es bei uns in Österreich immer noch eine gute Tradition: den Besuch am Würstl-Stand.

Bilder: Philipp Greindl

Weitere Beiträge