Haubenkoch Siegfried Kröpfl ist wie auch ich überzeugt: „Veganismus ist ein nachhaltiger und gesunder Lebensstil, ohne hormonelle Belastungen, die durch den Fleischkonsum verursacht werden. Zusätzlich ist er umweltfreundlich und auch zeit- und kostensparend.“ Siegfried Kröpfl lebt seit mehr als vier Jahren vegan, da er Massentierhaltung und das damit verbundene Leid der Tiere ablehnt. Den heimischen Gastronominnen und Gastronomen legt er die vielen Vorteile der pflanzlichen Küche ans Herz und macht sich für die regionalen Anbieterbetriebe stark: „In Österreich haben wir viele Unternehmen, die hochwertige Lebensmittel herstellen. Gemüse, Kräuter, Obst, das alles gibt es bei uns in den Regionen in ausgezeichneter Qualität!“

Bei Kröpfl können Berufskolleginnen und –kollegen den Lehrgang für veganes/vegetarisches Kochen bei der PGA absolvieren. Er ortet bei vielen immer noch große Probleme, wenn es um die Zubereitung rein pflanzlicher Speisen geht: „Kein Betrieb kann es sich noch leisten, Gäste wegzuschicken, nur weil die Küche nicht weiß, was man mit unseren tollen Produkten machen kann.“ In Wien gibt es zwar schon über 150 vegetarisch-vegane Restaurants. Doch vor allem im ländlichen Raum wird es für vegan Lebende schwierig. Ein Zukunftsfeld, das beackert werden will …

Bilder: Chris Cordts

Weitere Beiträge