Die Reise begann 1965 mit drei Gastronomiegroßhändlern, die beschlossen hatten, eine Einkaufsgemeinschaft zu bilden. „Das damalige Ziel war es, unsere Einkäufe gemeinsam bei der Industrie abzuwickeln und Eigenimporte durchzuführen, um wirtschaftlicher agieren zu können“, erzählt Franz Sinnesberger senior. Anfänglich bestand das Produktsortiment lediglich aus mehreren tausend Stück, erinnert sich der Mitbegründer: „Grundnahrungsmittel, Trockensortiment, Wasch- und Putzmittel sowie Konserven – viel mehr gab es damals nicht.“

 

Ansteckender Erfolg

Über die Jahre hinweg haben sich immer mehr regionale Gastronomiegroßhändler dem Erfolgsrezept Eurogast verschrieben. Mittlerweile gehören elf Betriebe in ganz Österreich zur Eurogast Gruppe.
Überzeugt hat uns damals die für uns so wichtige Handschlagqualität“, erklärt Alexander Kiennast, Geschäftsführer von Eurogast Kiennast. Er sieht den wesentlichen Vorteil der Eurogast Gruppe in der Kombination aus starker regionaler Verankerung und dem vereinten Auftritt am österreichischen Markt.

 

Innovationsführerschaft

Seit 1965 hat sich einiges geändert: Eurogast zählt heute zu den führenden österreichischen Gastronomiegroßhändlern.
Die Produktpalette reicht von lokalen Schmankerln bis hin zu ausgefallenen internationalen Spezialitäten – vor allem der Frischebereich ist bei Eurogast zu einem unverkennbaren Merkmal geworden, genau wie der Online-Shop, den Eurogast im Jahr 2000 als Erster in der Branche einführte. Zehn Jahre danach folgte das mobile Bestellsystem „Best.Friend“. Mittlerweile werden täglich über 500 Bestellungen online abgewickelt.

 

 

 

Viele Pläne im Jubiläumsjahr

Mit 55 erfolgreichen Jahren kann Eurogast der Zukunft erwartungsvoll und standfest entgegenblicken.
Wir sind immer auf der Suche nach neuen Produkten, Trends und Technologien – daher sind wir auch sehr gespannt, was die Zukunft für uns bereithält“, so Susanna Berner, uPM, Geschäftsführerin von Eurogast Österreich.

 

 

 

Erfolgsreise 

1965: Fulminanter Start
1968: Beitritt von Eurogast Pilz
1972: Beitritt von Eurogast Grissemann und Riedhart
1976: Beitritt von Eurogast Speckbacher und Zuegg
1978: Eurogast zählt 20.000 Kunden
1979: Beitritt von Kärntner Legro

1984: Umzug des Firmensitzes nach Salzburg
1991: Einführung der Eurogast Eigenmarke
1991: Eurogast wird Mitglied der ECD
1992: Beitritt von Eurogast Landmarkt
1998: Eurogast hat mehr als 1.000 MitarbeiterInnen
2000: Einführung des Online-Shops
2002:
Mitgliedschaft bei MARKANT

2007:
Erstmals 40.000 Kunden
2010: Einführung von Best.Friend und dem Themenschwerpunkt „Wir lieben Fleisch“
2011: Beitritt von Eurogast Kiennast
2012: Relaunch und Verdoppelung des Eigenmarkensortiments
2013: Themenschwerpunkt „Frischheiten“
2014: Beitritt von Eurogast Interex

2015: Einführung des „Genuss 360“-Sortiments
2017:
Relaunch des Eurogast Journals
2018:
Neues Managementboard: Susanna Berner, upM und Peter Krug
2018: Start des Markthallen-Umbaus

 

 

 

 

 Bilder: Almauer, Legro, Pilz, Speckbacher, Zuegg

Weitere Beiträge