1989 legte KR Vincent Künig mit der Eröffnung des ersten Vivea Gesundheitshotels in Tirol den Grundstein einer Erfolgsgeschichte. Mittlerweile gibt es zehn Vivea Gesundheitshotels in ganz Österreich. Sie sind ein beliebtes Ziel für alle, die sich erholen, entspannen und etwas Gutes für ihre Gesundheit tun möchten.

KR Mag. Engelbert Künig, Geschäftsführer der Vivea Gesundheitshotels und Sohn von KR Vincent Künig, kann sich noch sehr gut an den Tag der Eröffnung des ersten Vivea Gesundheitshotels – ehemals Kurzentrum – vor dreißig Jahren erinnern. „Aus betriebswirtschaftlicher Sicht bekomme ich immer noch Gänsehaut, wenn ich mir die Eröffnung ins Gedächtnis rufe. Am 30. Mai 1989 begrüßten wir in unserem Vivea Gesundheitshotel Bad Häring – mit damals 120 Betten und 30 Angestellten – einen einzigen Gast“, erzählt er. Das Blatt hat sich durch viel Engagement, Unterstützung und unermüdlichen Arbeitseinsatz glücklicherweise bald gewendet. „Mittlerweile verbringen pro Jahr durchschnittlich 77.000 Gäste rund 734.000 Nächte in den insgesamt zehn Vivea Gesundheitshotels in ganz Österreich – Tendenz steigend. Über 1.100 Mitarbeiter kümmern sich um das Wohl unserer Gäste, und das 365 Tage im Jahr“, freut sich Engelbert Künig.

Ein Unternehmen, drei Generationen

Engelbert Künig hat 2001 die Agenden von seinem Vater übernommen. Unterstützt wird er heute von seiner Ehefrau Romana Künig, von der ältesten der drei gemeinsamen Töchter Romana Margarethe Künig und von einem engagierten und loyalen Team. Wie einst ihr Vater, übernimmt jetzt Romana M. Künig immer mehr strategische Aufgaben. Gemeinsam achten sie darauf, dass die Vivea Gesundheitshotels weiterhin das bleiben, was sie sind – österreichweit Bestbieter im Bereich der Gesundheitshotellerie.

Stabiles Unternehmen, gesunder Arbeitgeber

Im vergangenen Jahr erzielten die Vivea Gesundheitshotels einen Umsatz von 80 Millionen Euro. 2019 wurden sieben Vivea Gesundheitshotels mit dem Top Company Award ausgezeichnet. Sie zählen damit zu jenen Unternehmen, in denen die Mitarbeiterzufriedenheit besonders hoch ist. Die Vivea Gesundheitshotels sind das ganze Jahr über geöffnet und beschäftigen über 1.100 Mitarbeiter in den Bereichen Medizin und Therapie, Gastronomie, Küche und Etage sowie Haustechnik, Rezeption und Direktion. Außerdem bilden die Vivea Gesundheitshotels jährlich 50 Lehrlinge zu Restaurantfachkräften, Köchen und Hotel- und Gastgewerbeassistenten aus.

Bilder: Hannes Dabernig

 

Weitere Beiträge